Sie wissen bereits, was Sie studieren möchten? Dann bewerben Sie sich jetzt!

Was verspricht die Marke Fairtrade?

  -   5. August 2018

Wir kennen das Fairtrade-Siegel alle, denn im Supermarkt ist es überall zu finden. Jedoch wird es auch oft hinterfragt und führt deshalb oft nicht zu dem von den Produzenten gewünschten Kaufverhalten – Wieso ist das so? Der Mainzer Manager erklärt in diesem Beitrag alles zum Thema Fair Trade und auf was Ihr beim Kauf achten solltet!

Quelle: Skitterphoto/pixabay.com

Fairtrade-Siegel

Im Prinzip werden Fairtrade-Produkte von unterschiedlichen Organisationen mit einem Gütesiegel versehen, wenn die Hersteller/innen einzelner Produkte oder Produktbestandteile mit einem unterschiedlich bestimmten „Mindestpreis“ bezahlt werden. Dabei gilt es einen kontrollierten Handel zu schaffen, und Produzenten/innen ein kontrolliertes und verlässliches Einkommen zu ermöglichen. Jedoch ist dieses Mindesteinkommen nicht genau festgehalten und wird oft diskutiert. Die Fairtrade-Bewegung fokussiert sich in den meisten Fällen auf Waren aus Entwicklungsländern. Die größte Organisation zur Zertifizierung verschiedener Produzenten und Produkte ist die „Fairtrade Labelling Organizations International“. Diese kennt man auch in Deutschland, denn es auch hier die am häufigsten auftretende Kennzeichnung. Um diesen Siegel zu erhalten, müssen die Produzenten/innen gewisse Richtlinien einhalten, wie:

  • Einhaltung der Menschenrechte
  • Verbot von Kinderarbeit und Sklaverei
  • Zahlung eines festgelegten, fairen Preises, der die Existenz der Produzenten/innen sichert
  • Gewisse Pestizide untersagen

Heute findet man allerdings Fairtrade-Siegel nicht nur im Supermarkt, sondern größere Kleidungsketten verwenden unterschiedliche Siegel um Ihre Waren als „Fairtrade“ oder „sozial fair“ zu betiteln.

Marketing im Fairtrade

Natürlich bieten Fairtrade-Siegel eine gewisse Möglichkeit für Marketer, denn man setzt auf die ethischen Grundsätze der Konsumenten und versucht eine höhere Gewinnmarge damit auszuschlagen. Die Frage, die man sich jedoch stellen muss ist, inwiefern sind Konsumenten bereit einen Aufpreis für Fairtrade zu zahlen?

Das größte Problem bei Fairtrade sowie bei anderen ethischen Produkten, ist die Ungewissheit. Viele Konsumenten wissen nicht genau, wofür sie diesen Aufpreis bezahlen und sind deshalb auch nicht dazu bereit. Es ist besonders wichtig, dass dies auf der Verpackung und im Marketing genau kommuniziert wird. Beispielsweise könnten Unternehmen den Fokus auf einen der Produzenten setzen und genau verbildlichen wie diese beständige Bezahlung dem jeweiligen Bauern oder Produzenten hilft.

Unternehmen müssen sich im Klaren darüber sein, dass es viele Skeptiker gibt, da es keine genau festgelegten Grundsätze und Regelungen gibt. Wichtig ist es, auf Transparenz und Kommunikation zu setzen und somit seine Konsumenten zu überzeugen.

Worauf sollte ich beim Kauf achten?

Solltet Ihr besonders viel Wert auf Fairtrade-Produkte legen, wird empfohlen im Vorfeld die einzelnen Produkte richtig zu recherchieren. Dabei sollte man sich darüber bewusst sein, auf was man selbst achtet und welche Bedingungen beim Kauf erfüllt sein müssen. Es gibt sehr viele Onlineeinträge zum Thema Fairtrade, und welche Produkte man unbedingt Fairtrade kaufen sollte. Es lohnt sich also vor dem Einkauf bereits zu wissen auf welches Produkt oder auf welche Marke man zusteuern sollte.

Wer hat's geschrieben?

Kim Heinz

Kim Heinz ist Alumna der European Management School. Dort studierte sie International Business mit dem Schwerpunkt Marketing Management. Des Weiteren absolvierte Sie ihren Master of Science in International Marketing Management with Consumer Psychology an der Heriot-Watt University in Edinburgh, Schottland. Sie spezialisiert sich auf Texte über das Studentenleben.

Kommentare

Akkreditierungen

Mitgliedschaften

Partnerunternehmen

Sitemap

European Mangement School © 2018 | Impressum | Datenschutz
Haben Sie noch Fragen?
X

Wir helfen Ihnen gerne weiter! Kontaktieren Sie uns einfach über eines der untenstehenden Online-Formulare und wir werden Ihre Anfrage umgehend bearbeiten!

Oder kontaktieren Sie uns alternativ über folgende Kontaktadressen:

Tel.: +49 (0) 6131 880 55 31

Jetzt beraten lassen!