Sie wissen bereits, was Sie studieren möchten? Dann bewerben Sie sich jetzt!

Unternehmensbesuch “Brand Day” bei Icon Added Value in Nürnberg

  -   24. April 2015
Quelle: geralt/pixabay.com

EMS Studierende tauchen in die Welt der Markenberatung ein Professionelle Markenberatung auf überzeugenden Insights. Icon Added Value gehört zu einem der führenden Unternehmen in der Marktforschung, Markenberatung und Marketing Insight weltweit. Wie schon im Jahr 2014 gab auch dieses Jahr die Unternehmensbesichtigung „Brand Day“ bei Icon Added Value in Nürnberg den Studierenden der EMS Einblick in den Arbeitsalltag eines global agierenden Beratungsunternehmens.

Brand Day die Zweite

Der Brand Day wurde 2014 von Dr. Michael Lenzen, Projekt Manager bei Icon Added Value und Dozent für Marketing und Marktforschung an der European Management School, ins Leben gerufen. Wie schon im Vorjahr bekamen unsere Studierenden wieder die Möglichkeit das Unternehmen für einen Tag hautnah kennen zu lernen. Nach einer Präsentation des Unternehmens durch den CEO Christoph Prox und der Vorstellung der angebotenen Dienstleistungen folgte eine „Schnitzeljagd“ durch die verschiedenen Abteilungen des Unternehmens. Dabei erlebten die Studierenden den typischen Ablauf eines simulierten Projektes, von Kundenanfrage und Angebotserstellung bis hin zur finalen Problemlösung.

Von Nürnberg bis Sydney- Icon Added Value mit 22 Büros in 14 Ländern

Icon Added Value unterstützt Unternehmen bei der Marketingstrategie und deckt eine Spannweite von Markenpositionierungen über Kommunikationsoptimierung bis hin zur Innovationsforschung ab. Dabei fundiert das Unternehmen seine Beratungsleistung auf empirisch validierten Insights und leistet ganz gemäß dem Unternehmensnamen einen „Mehrwert“ zum Wert der Marke ihrer Klienten. Weltweit hat das Unternehmen bis heute 6.000 Marken in über 40 Ländern analysiert, mehr als 5.000 Werbemittel getestet, über 6.000 Kampagnen beobachtet und mehr als 200 Innovationen begleitet. Wie international Icon Added Value dabei arbeitet, merkt man nicht nur an den Kunden, zu denen beispielsweise Nikon, Audi, Adidas, BMW, Zalando oder Rügenwalder Mühle gehören, sondern auch an dem jungen und internationalen Team des Unternehmens selbst.

Dieses Jahr Rügenwalder statt Applebees

Als abschließendes Highlight des Brand Days folgte auch in diesem Jahr eine Case Study, in der die Studierenden die Möglichkeit bekamen, sich selbst in die Welt eines Markenberaters hineinzudenken. Diesmal folgte eine Analyse einer Marke mit Hilfe des Markensteuerrads: Die in Gruppen mit Hilfe von Informationen erarbeiteten Ideen über die Markenkompetenz wurden am Ende des Tages vorgestellt und von einer Jury aus Marketing Experten beurteilt. „Der Tag bei Icon Added Value hat einfach Spaß gemacht. Ich fand es sehr interessant und aufschlussreich, das Unternehmen kennen zu lernen und auch in der Gruppe mit den Mitstudenten etwas auszuarbeiten, Icon Added Value macht als Unternehmen einen guten Eindruck“, erklärt Aleksandar Kreclovic, BA International Business Student.

Wer hat's geschrieben?

Björn Rolleter

Nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann begann Björn ein Studium in General Management. Durch dieses interessiert er sich besonders für wirtschaftliche Themen und bloggt darüber hinaus auch zu verschiedenen Fragestellungen rund ums Studium.

Kommentare

Akkreditierungen

Mitgliedschaften

Partnerunternehmen

Sitemap

European Mangement School © 2018 | Impressum | Datenschutz
Haben Sie noch Fragen?
X

Wir helfen Ihnen gerne weiter! Kontaktieren Sie uns einfach über eines der untenstehenden Online-Formulare und wir werden Ihre Anfrage umgehend bearbeiten!

Oder kontaktieren Sie uns alternativ über folgende Kontaktadressen:

Tel.: +49 (0) 6131 880 55 31

Jetzt beraten lassen!