Sie wissen bereits, was Sie studieren möchten? Dann bewerben Sie sich jetzt!

Ferien in Neuseeland

  -   29. September 2015
Bay of Islands

Quelle: Madeleine Hüttner

Ferien in Neuseeland, das bedeutet das von Studenten geprägte Dunedin ist wie leergefegt. Alle Kiwis fahren zu ihren Familien und die “Internationals” gehen auf Tour und schon fehlen in einer Stadt, die halb so groß ist wie Mainz, 20.000 Studenten.

Madeleine

Quelle: Madeleine Hüttner

Natürlich habe auch ich mich als “International” aufgemacht um etwas vom Land zu sehen. Denn während ich mich auf der Südinsel befinde, hat die Nordinsel landschaftlich auch einiges zu bieten.
Wenn man allerdings in den Ferien aus Dunedin raus will, steigen die Preise erheblich und so kostet ein Flug nach Auckland, den man eigentlich für $150 bekommt, plötzlich $400. Daher kann ich jedem empfehlen, früh Pläne zu schmieden und auf Spontantrips zu verzichten um Geld zu sparen.
Zusammen mit der Studentin von der CBS und einer Studentin aus den USA haben wir uns dann ganz in den Norden begeben und schon beim Hinflug hatte man das Gefühl, dass das ganze Flugzeug voll von Komillitonen ist.

Hafen Neuseeland

Quelle: Madeleine Hüttner

Für jeden Geschmack und für jedes Budget kann man in Neuseeland Urlaub machen, allerdings sollte man sich vorher lange mit der Suche beschäftigen um, persönlich für sich selbst, das Richtige zu finden.
Da ich mich ziemlich im Süden Neuseelands befinde, war ich sehr froh mal ganz in den Norden reisen zu dürfen, den Winter in Auckland bedeutet nicht das gleiche wie Winter in Dunedin. Ich habe es deswegen sogar geschafft, dank Ozonloch, mir einen Sonnenbrand eingefangen zu haben.

Northland ist ein wunderschöner Teil Neuseelands und dieser hat unglaublich viel zu bieten. Die Bay of Islands, knapp vier Stunden nördlich von Auckland ist voll mit kleinen unbewohnten und traumhaften Inseln, während um diese Waale und Delfine zuhause sind. Weitere vier Stunden nördlich davon liegt das Cape Reinga, welches der nördlichste Punkt Neuseelands ist. Hier fließen Pacific und Tasman Sea zusammen und das Zusammentreffen dieser beiden Meere zu beobachten ist einfach ein Spektakel.

Madeleine Baum NZ

Quelle: Madeleine Hüttner

Dann gibt es da noch den Kauri Forest, mit den größten Bäumen Neuseelands sowie den 90 Mile Beach, der aber in Wahrheit nur 45 Miles lang ist.
Man kann schon sagen, dass Northland wunderbare Natur zu bieten hat, obwohl die Südinsel eigentlich landschaftlich mehr zu bieten hat.

Wenn man einen Blick auf die größte Stadt Neuseelands wirft, welche ein Drittel der neuseeländischen Gesamtpopulation ausmacht, dann macht man sich als Deutsche schon etwas lustig darüber. Denn mit knapp 1,5 Millionen Einwohnern ist Auckland nicht einmal halb so groß wie Berlin. Aber es tat sehr gut mal wieder eine Stadt zu sehen, die mehr als 120.000 Einwohner hat.

Strand NZ

Quelle: Madeleine Hüttner

Aber leider hat mich der Alltag jetzt wieder und der September wird ein sehr anstrengender Monat, denn es ist der letzte Monat vor den Klausuren und Hausarbeiten, Präsentationen und Tests wollen/müssen erledigt werden. Dann heisst es schon bald “bye bye Dunedin” aber bis dahin habe ich ja noch etwas Zeit, das Studentenleben hier zu genießen.

Wer hat's geschrieben?

Madeleine Hüttner

Madeleine Hüttner studiert an der European Management School in Mainz International Culture and Management. Sie absolviert ein Auslandssemester in Neuseeland und berichtet uns von ihren Eindrücken und Erfahrungen.

Kommentare

Akkreditierungen

Mitgliedschaften

Partnerunternehmen

Sitemap

European Mangement School © 2018 | Impressum | Datenschutz
Haben Sie noch Fragen?
X

Wir helfen Ihnen gerne weiter! Kontaktieren Sie uns einfach über eines der untenstehenden Online-Formulare und wir werden Ihre Anfrage umgehend bearbeiten!

Oder kontaktieren Sie uns alternativ über folgende Kontaktadressen:

Tel.: +49 (0) 6131 880 55 31

Jetzt beraten lassen!