Kategorien

Big in Japan

Stell Dir ein Land vor in welchem du mit einer Gabel nicht sehr weit kommst, in dem selbst gruseligen Wesen mit rötlichen Wangen und großen Augen eine gewisse Niedlichkeit (kawaii) verpasst werden und in welchem Du Dir sogar Freunde und Familie mieten kannst, solltest Du Dich mal wieder einsam fühlen. Wo befinden wir uns jetzt?

Zerrissen in Balance

Marco Maiworm, 18 Jahre, studiert im zweiten Fachsemester den Bachelorstudiengang „Wirtschaftspsychologie“ an der European Management School (Ems). Im Mainzer Manager berichtet er warum er ein Buch geschrieben hat und wie er es dank seines Management Studiums selbst vermarkten wird.

Change – und jetzt?

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Genau diese Tatsache macht es schwieriger Veränderungen voranzutreiben. Vor allem in einer Organisation, bei welcher viele Parteien betroffen sind. Bei dem Gastvortrag von Dr. Ryschka zum Thema Changemanagement ging es genau um diese Herausforderung und wie man diese am besten angeht. Als Arbeitgeber, aber auch als Arbeitnehmer.

The City of Angels

Wenn der Film Hangover zum Leben erwacht, dann sind wir dem Klassiker nach natürlich in Las Vegas. Auch für Felix hat ein Wochenende gereicht, um nicht nur das Excalibur aus den Augen zu verlieren, sondern gleichzeitig auch noch sein Portemonnaie und Handy. Doch nicht nur der Film lehrt uns, dass wenn man den Abend Revue passieren lässt, man die ein oder andere Erkenntnis über die Aufenthaltsorte von Personen und eben auch Gegenständen haben kann.

The Canadian Way

Wenn die Deutschen frieren lachen die Kanadier – und mit ihnen auch Carolin und Patrick. Während ich mich - im Skype-Interview mit den beiden - über die „kalten“ Temperaturen (+7 Grad) am Abend in Mexiko (auf 2.400 m Höhe) beschwere, merke ich schon beim Aussprechen das Paradoxon: Was sollen die beiden denn sagen? Vorbereitet auf [...]

México Mágico

Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie ich all meinen Freunden und meiner Familie voller Vorfreude davon erzählt habe, dass ich mein Auslandssemester in Mexiko verbringen werde. „In Mexiko?

Die „Vier-Tage-Woche“ Vor- und Nachteile

Um eine bessere Work-Life-Balance zu schaffen, führen immer mehr Unternehmen das Arbeitsmodell der „Vier-Tage-Woche“ ein. Denn wer viel arbeitet, hat dementsprechend weniger Zeit für Familie und Freunde. Unter diesem Ansatz hat ein neuseeländisches Unternehmen das Vier-Tage-Woche-Modell acht Wochen lang getestet – und das mit großem Erfolg!

Jakarta? YES!

Das Auslandssemester ist für viele eine Zeit, die sie für den Rest ihres Lebens nicht vergessen werden. Doch wie wählt man das Land, welches man ein halbes Jahr lang sein zu Hause nennen wird? Ich persönlich habe mich für Jarkata und damit Indonesien entschieden und ich habe es keine einzige Sekunde lang bereut. Wie ich mich entschieden, vorbereitet und meine Zeit verbracht habe – verrate ich Euch jetzt!

Mit Engagement und guten Noten zum Stipendium

„Man hat nichts zu verlieren aber so viel zu gewinnen“ Auch im Wintersemester 2018/19 vergab die European Management School (EMS) zwei Stipendien an besonders leistungsstarke und sozial engagierte Bachelorstudierende. Im Interview stellen sich die zwei diesjährigen Stipendiaten vor und erzählen, warum sich die Bewerbung in jedem Fall lohnt. Die Bewerbungsfrist für das EMS Stipendium 2019/20 startet am 1. Oktober 2018.

Neuer Trendstudiengang: Wirtschaftspsychologie – Prof. Dr. Wallraff im Interview

Immer mehr Studieninteressenten/innen erkennen die große Relevanz des Studiengangs Wirtschaftspsychologie. Dabei werden betriebswirtschaftliche Kenntnisse mit psychologischen Fähigkeiten verknüpft. Diese Schnittstelle zwischen der Betriebswirtschaft und der Psychologie wird immer häufiger auf dem Arbeitsmarkt gefragt. Man schaut sich beispielsweise das Verhalten von Mitarbeitern, Kunden und Vorgesetzten an, um bestimmte Verhaltensmuster abzuleiten.
1 2 3 37

Akkreditierungen

Mitgliedschaften

Partnerunternehmen

Sitemap

European Mangement School © 2018 | Impressum | Datenschutz
Haben Sie noch Fragen?
X

Wir helfen Ihnen gerne weiter! Kontaktieren Sie uns einfach über eines der untenstehenden Online-Formulare und wir werden Ihre Anfrage umgehend bearbeiten!

Oder kontaktieren Sie uns alternativ über folgende Kontaktadressen:

Tel.: +49 (0) 6131 880 55 31

Jetzt beraten lassen!