Sie wissen bereits, was Sie studieren möchten? Dann bewerben Sie sich jetzt!

Wasser für alle – alle für Wasser

News   -  2. September 2019

Kooperation der EMS mit Viva con Agua

Der Griff zur Wasserflasche oder auch mal zur Cola- oder Red Bull-Dose ist für die Studierenden an der European Management School (EMS) ganz alltäglich. Dass viele Menschen das Privileg, Zugang zu sauberem Trinkwasser und Sanitäranlagen zu haben, nicht kennen, scheint ein Problem aus einer anderen Welt. Doch die Weltwasserwoche von UNICEF macht es mehr als deutlich: Die Wasserkrise geschieht jetzt und zwar in Folge des Klimawandels in immer mehr Ländern der Erde. 2,2 Milliarden Menschen haben laut UNICEF weltweit keinen Zugang zu sauberem Wasser. Dabei ist Wasser ein elementarer Bestandteil des menschlichen Lebens und deshalb mit gutem Grund ein Menschenrecht.

Wie kann man für eine gute Sache spenden ohne viel Aufwand zu betreiben und möglichst viele Kommilitonen/innen zum Mitmachen zu bewegen? Genau so lautet das Motto der gemeinnützigen Organisation „Viva con Agua“ – positiver Aktivismus. Nicht bloß Spenden „eintreiben“, sondern Menschen dort begegnen, wo sie sich in ihrer Freizeit oder auch in ihrem Alltag aufhalten: Auf Konzerten und Festen aber eben auch in Schulen, Kindergärten und Hochschulen. Dort für internationale WASH Projekte (Wasser, Sanitär, Hygiene) werben, wo viele vor Ort sind und ihre Spendenbereitschaft leicht zu „aktivieren“ ist. Der „All Profit“ (da „Non-Profit“ so freudlos klinge) Verein sammelt z. B. Becher auf Konzerten und nutzt das gewonnene Pfandgeld als Spende für die Projekte.

So kamen auch die EMS Mitarbeiter/innen und Studierenden auf die Kooperationsidee: Viele Pfandflaschen und –dosen der Studierenden finden den Weg nicht oder nur schwer zurück in den Pfandautomaten und bleiben „ungenutzt“ im Hausmüll der Hochschule. Seit diesem Wintersemester hat Viva con Agua mit dem lokalen Team von Mainzer Freiwilligen deshalb nun eine Spendentonne in der EMS Lounge aufgestellt. Alle von Studierenden und Mitarbeiter/innen eingeworfenen Flaschen und Dosen werden von Studierenden der EMS gesammelt weggebracht und das Pfandgeld anschließend an Viva con Agua gespendet.

Die EMS Hochschulfamilie freut sich über die neue Kooperation, die von Vertreter/innen der Organisation in der vergangenen Introweek der Freshmen offiziell vorgestellt wurde. Informationsflyer sowie die Spendentonne finden Sie in der Lounge der EMS. Für mehr Informationen zu Viva con Agua besuchen Sie vivaconagua.org.

Akkreditierungen

Mitgliedschaften

Partnerunternehmen

Sitemap

European Mangement School © 2018 | Impressum | Datenschutz
Haben Sie noch Fragen?
X

Wir helfen Ihnen gerne weiter! Kontaktieren Sie uns einfach über eines der untenstehenden Online-Formulare und wir werden Ihre Anfrage umgehend bearbeiten!

Oder kontaktieren Sie uns alternativ über folgende Kontaktadressen:

Tel.: +49 (0) 6131 880 55 31

Jetzt beraten lassen!