Sie wissen bereits, was Sie studieren möchten? Dann bewerben Sie sich jetzt!

Starting a global venture

Karriere, News   -  6. November 2018

Gastvortrag und Career Talk mit der Innoplexus AG

„If you are really interested in something, you can be able to do anything!“ mit dieser Aussage forderte Dr. Gunjan Bhardwaj, CEO der Innoplexus AG, die EMS Studierenden bei seinem Gastvortrag an der EMS gleich mehrfach heraus. Aus eigener Erfahrung berichtete der Unternehmensgründer eindrücklich davon, dass man die Dinge, an die man glaube, auch in der Praxis umsetzen könne. Doch: „If you want to be an entrepreneur, you have to do everything!”

Bevor er die Innoplexus AG gründete, war Dr. Bhardwaj bereits für die Boston Consulting Group tätig sowie für Ernst & Young als Leiter des globalen Business Performance Think Tanks. Weltweit hat er Strategie- und Analyseprojekte für diverse Kunden geleitet, war Partner, Herausgeber und Ratgeber eines renommierten Journals für Innovationsmanagement und Mitglied des wissenschaftlichen Beirats eines in den USA ansässigen Non-Profit-Instituts.

Erst im Oktober dieses Jahres berichtete auch das Handelsblatt über den Gründer, dessen Potential bereits in seiner Kindheit in Indien gefördert wurde. Gunjan Bhardwaj wuchs in einem sozialen Umfeld auf, in dem viel über naturwissenschaftliche Problemlösungsansätze diskutiert wurde, und empfand dies als sehr bereichernd. Das Bestehen der Aufnahmeprüfung an der indischen Kaderschmiede, dem Indian Institute of Technology Bombay, stärkte nicht nur sein Selbstbewusstsein, sondern ermöglichte ihm auch das Verinnerlichen der notwendigen Disziplin, die er für seine spätere Karriere, insbesondere als Gründer und Unternehmensführer, benötigte. Schnell traf er Gleichgesinnte und sammelte erste wertvolle Erfahrungen bei der Umsetzung seiner Ideen: „Force yourself in an environment to learn!“ und „Be brave in doing things!“ waren die ersten Ratschläge, die er auch den EMS Studierenden weitergab. Anschließend müsse man lernen, sein Produkt zu verkaufen. Dabei sei entscheidend, dass man an sein Produkt glaube und auch andere vom Wert und Nutzen des Produktes überzeugen könne: „Leave your ego, nobody will believe you, because you’re smart!“

Wichtigster Kernaspekt für die Gründung eines Unternehmens sei immer der Grund, warum man etwas tue. Dies treffe auch auf die Gründung von Innoplexus zu: Auf der Suche nach relevanten Daten zur Krebstherapie sah sich Dr. Bhardwaj mit der Schwierigkeit konfrontiert, diese aus einer Flut von Quellen im Internet zusammenzutragen, zu bewerten und zu strukturieren. Vor diesem Hintergrund entwickelte er mit seinen Gründungspartnern technologiebasierte Lösungen aus dem Bereich der künstlichen Intelligenz zur Echtzeitanalyse von entscheidungsrelevanten Daten. Seit ihrer Gründung im Jahr 2011 ist die Innoplexus AG auf über 250 Mitarbeiter angewachsen. Sie unterhält Büros in Deutschland, den USA und Indien, hat bereits über 70 Patente beantragt und ist für zahlreiche internationale Kunden tätig, darunter die meisten großen Pharmakonzerne. Und damit nicht genug: Das Unternehmen ist klar auf Wachstumskurs, und so ermutigte Dr. Bhardwaj auch die EMS Studierenden, sich bei ihm für ein Praktikum oder einen Direkteinstieg zu melden.

Interessierte können dazu gerne den EMS Career Service unter career@ems.de kontaktieren.

Akkreditierungen

Mitgliedschaften

Partnerunternehmen

Sitemap

European Mangement School © 2018 | Impressum | Datenschutz
Haben Sie noch Fragen?
X

Wir helfen Ihnen gerne weiter! Kontaktieren Sie uns einfach über eines der untenstehenden Online-Formulare und wir werden Ihre Anfrage umgehend bearbeiten!

Oder kontaktieren Sie uns alternativ über folgende Kontaktadressen:

Tel.: +49 (0) 6131 880 55 31

Jetzt beraten lassen!