Pressekonferenz des TSC Mainz an der EMS

News   -  4. Mai 2018

Pressegespräch des TSC zur 2. Damen-Bundesliga

Der neue Kooperationspartner der European Management School (EMS), der TSC Mainz, war am 3. Mai zu Gast in den Räumlichkeiten der Hochschule. Pressevertreter/innen sowie der Vizepräsident des Tennisclubs, Hans Beth, Finanzdirektor Urs Kern sowie Trainer Babak Momeni diskutierten über den Aufstieg der Damenmannschaft in die 2. Bundesliga. Einige Top-Spielerinnen konnte der TSC bereits verpflichten und die Pressevertreter/innen waren gespannt, mit welchen Tennistalenten Cheftrainer Babak Momeni in der 2. Liga durchstarten möchte. Teil des Kaders sind in jedem Fall Teamcaptain Hannah Müller sowie die deutsche U16/U18 Meisterin Sinja Kraus. Die beiden jungen Ausnahmetalente sprachen auf der Pressekonferenz von dem „Kitzel vor dem ersten Bundesligaspiel“. Mit Ekaterina Gorgodze, Tamaryn Hendler und Nina Alibalic hat Trainer Momeni zudem einige internationale Top-Spielerinnen für den TSC verpflichtet. Livia Kraus, die derzeit noch in Texas studiert und dort ebenfalls sehr erfolgreich Tennis spielt, wird für den Saisonauftakt zurück erwartet. Mit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga ergeben sich neben der neuen Kaderaufstellung auch neue organisatorische und regulatorische Herausforderungen für den TSC Mainz. Aber: „Wir sind auf den Punkt gut vorbereitet. Es gibt keinen Druck.“, so Trainer Momeni, der mit seinem Team von der langjährigen Ligaerfahrung profitiert. Die EMS freut sich mit ihrem erfolgreichen Kooperationspartner und drückt die Daumen für ein siegreiches Auftaktspiel der Damen Bundesligasaison am 13. Mai 2018.

v. li: Hans Beth, Hannah Müller, Sinja Kraus, Cheftrainer Momeni, Urs Kern

Akkreditierungen

Mitgliedschaften

Partnerunternehmen

Sitemap

European Mangement School © 2018 | Impressum | Datenschutz
Haben Sie noch Fragen?
X

Wir helfen Ihnen gerne weiter! Kontaktieren Sie uns einfach über eines der untenstehenden Online-Formulare und wir werden Ihre Anfrage umgehend bearbeiten!

Oder kontaktieren Sie uns alternativ über folgende Kontaktadressen:

Tel.: +49 (0) 6131 880 55 31

Jetzt beraten lassen!