Sie wissen bereits, was Sie studieren möchten? Dann bewerben Sie sich jetzt!

Mit Chancenintelligenz zu Unternehmenswachstum und Innovation

Karriere, Pressemeldungen   -  11. Juli 2018

Dozent und Alumnus der EMS gründen Wachstumsinstitut

„Wachstumschancen erkennen, verstehen, weiterentwickeln und erfolgreich umsetzen ist die Herausforderung eines jeden Unternehmens, um wettbewerbsfähig zu bleiben – und seine Marktposition auszubauen.“ Dominic Multerer, Dozent an der European Management School (EMS) für Communication & Management Competence, weiß genau, wovon er spricht. Schon seit acht Jahren macht der 26jährige als Marketingexperte, Berater und Interimsmanager bei Mittelständlern und Konzernen von sich reden, referiert auf Kongressen und spricht in Wirtschaftspublikationen Klartext. So zuletzt im Businessnetzwerk Leader.In des Handelsblatts (siehe EMS Newsmeldung), das ihn zu den führenden Marketing- und Vertriebsprofis zählt. Und auch im Ausland ist der „gesunde Menschenverstand und das Gespür für Markt und Kunden“ des Management-Querdenkers gefragt – bereits im vergangenen Jahr verlieh die renommierte IIC University of Technology in Kambodscha Multerer die Ehrendoktorwürde.

Nun hat ihn sein Gespür für Kundenbedürfnisse und Marktchancen zum nächsten Coup geführt: Zusammen mit EMS Alumnus Christian Schmitt gründet Multerer das Institut für Wachstumschancen & Innovation (IWCI). Schmitt, der soeben an der EMS seinen Master in General Management absolviert hat, übernimmt als Co-Founder des IWCI die Position des Director Consulting. „Wachstumschancen sind essentiell“, erläutert Schmitt die Motivation zur Gründung des Instituts. „Ein konstant gutes Ergebnis reicht in der heutigen Unternehmenswelt häufig nicht zum Überleben aus. Unternehmen müssen sich ständig weiterentwickeln und verbessern.“ Und genau an diesem Punkt bieten die beiden Gründer ihre Expertise, bzw. „Chancenintelligenz“ an: „Das IWCI hilft Unternehmen bei der Identifizierung von Wachstumschancen, zeigt als neutraler Impulsgeber und Sparringspartner individuelle Herausforderung auf, um Unternehmen zukunfts- und konkurrenzfähig zu machen.“

Ihre Kernaufgabe sehen Multerer und Schmitt dabei im Verstehen, Hinterfragen und Herausfordern bestehender Strukturen und Geschäftsmodelle. Dabei können die beiden Mitzwanziger auf langjährige Erfahrung und exzellente akademische Expertise zurückgreifen: unterstützt durch einen hochkarätigen Beirat gelingt es ihnen, im ICWI Kompetenzen zu bündeln und durch die beratende Funktion führender Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Wirtschaft akademische Kompetenz mit Praxis-Know-How zu verbinden. So fungieren beispielsweise der Leiter der European Management School und Professor für Betriebswirtschaftslehre, Prof. Dr. Uwe-Wilhelm Bloos, oder auch der ehemalige Vorstand der Deutschen Bahn AG, der Neckermann AG sowie der Lufthansa AG, Hemjö Klein, als Impulsgeber und Berater.

Auch die EMS wird in Zukunft eng mit dem IWCI zusammenarbeiten. Im Rahmen der in jeden Studiengang integrierten Business Projekte, in denen die Studierenden für einen realen Kunden in Form einer studentischen Unternehmensberatung Problemlösungen und Handlungspläne entwickeln, dient das Institut als wichtiges Bindeglied zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Weitere Kooperationskonzepte zwischen EMS und IWCI fokussieren sich auf die Entwicklung und Durchführung von Studien und Trendanalysen sowie die Umsetzung von anerkannten Zertifizierungen in der beruflichen Weiterbildung.

Wer sich vorab schon durch erste Impulse inspirieren und von Quergedanken herausfordern lassen möchte, kann sich auf das neue Buch von Dominc Multerer freuen. Es erscheint im September unter dem Titel „Man müsste mal… – So kommen Sie ins Handeln“ und kann direkt über das IWCI bestellt werden.

Akkreditierungen

Mitgliedschaften

Partnerunternehmen

Sitemap

European Mangement School © 2018 | Impressum | Datenschutz
Haben Sie noch Fragen?
X

Wir helfen Ihnen gerne weiter! Kontaktieren Sie uns einfach über eines der untenstehenden Online-Formulare und wir werden Ihre Anfrage umgehend bearbeiten!

Oder kontaktieren Sie uns alternativ über folgende Kontaktadressen:

Tel.: +49 (0) 6131 880 55 31

Jetzt beraten lassen!