Sie wissen bereits, was Sie studieren möchten? Dann bewerben Sie sich jetzt!

Horváth & Partners zu Gast an der EMS

Karriere, News   -  9. April 2018

Herausfordernde Trends im Finanzwesen – und vielversprechende  Chancen für Nachwuchsberater

Mainz, 09.04.2018 – Technische Innovationen, Transformationsprozesse und kultureller Wandel machen auch vor dem Finanzwesen nicht halt – und das sind nur einige der Gründe, weshalb Guido Jonen, Principal in der Business Unit Cost and Profit Accounting bei Horváth & Partners Management Consultants in Frankfurt, alle Hände voll zu tun hat und sich über engagierte und gut ausgebildete Verstärkung im Team freuen würde.

Und so hatten Jonen und seine Kollegin, Anna Theresa Blank, Human Ressource Manager und Hochschulbeauftragte bei Horváth & Partners, bei ihrem Gastvortrag am 09. April sowohl spannende Ausblicke auf die zukünftigen Herausforderungen für das Finanzwesen von Unternehmen dabei, als auch erfolgversprechende Einstiegsmöglichkeiten für Studierende und Absolventen in der Unternehmensberatung.

EMS Dozent Dr. Mike Schulze, Professur für Controlling, Rechnungswesen und Finanzmanagement, freute sich, die Gäste an der EMS zu begrüßen, denn Horváth & Partners zählt zu den führenden international tätigen Managementberatungen. Kunden sind Unternehmen aller Branchen, die insbesondere die Expertise im Blick auf Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung nachfragen. Aktuell noch als mittelständische Beratung aufgestellt, befindet sich das Unternehmen klar auf Wachstumskurs – „Unser Ziel ist: 1.000 Mitarbeiter in 2020“, so Jonen – und wickelt bereits jetzt durch seine internationalen Standorte sowie der Mitgliedschaft in der internationalen Beratungsallianz „Cordence Worldwide“ weltweit Projekte ab.

In seinem Fachvortrag über die Trends und Entwicklungen im Finanzwesen innerhalb der nächsten zehn Jahre machte Jonen deutlich, dass es im Controlling längst nicht mehr „nur um Zahlen“ gehe, sondern dass das Controlling vielmehr die Aufgabe habe, gerade in Großkonzernen Zusammenhänge zu vermitteln und zu erklären, Daten aufzubereiten, auch über ökologische und soziale Unternehmensaspekte Bericht zu erstatten und somit generell die Voraussetzung zum wirtschaftlichen Verständnis eines Unternehmens zu schaffen.

Jonen arbeitete acht Thesen heraus, die die aufgrund der aktuellen Trends zu erwartenden Veränderungen einer Finanzorganisation in Unternehmen beschreiben. Als Reaktion auf beispielsweise die zunehmende Digitalisierung und wachsende Bedeutung von Big Data, auf eine steigende Dynamik im Unternehmensumfeld oder eine Harmonisierung des internen und externen Berichtwesens beschrieb Jonen sich verändernde Organisationsstrukturen, Prozesse und Rollenbilder. Auswirkungen seien z.B. neue Geschäftsmodelle und Technologien (z.B. in Form von integrated Reporting mit ortsunabhängigem Echtzeitdatenzugriff) sowie ein Zusammenwachsen des Accountings und Controllings in Unternehmen. All dies erfordere mehr Flexibilität und Agilität im Blick auf die Organisationsstrukturen und eine zunehmende Vereinfachung, um die komplexer werdenden Zusammenhänge überhaupt beherrschen zu können.

Die Transformation von Geschäftsmodellen, neue Rollenbilder und Personalstrategien sowie neue global integrierte IT-Architekturen sind einige der spannenden Herausforderungen, mit denen sich nicht nur Unternehmensberatungen in den nächsten Jahren auseinandersetzen müssen, sondern die auch für Hochschulabsolventen neue Karrierefelder und -chancen darstellen.

Und so präsentierte Anna Theresa Blank zum Abschluss der Veranstaltung die unterschiedlichen Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten bei Horváth & Partners für Studierende und Absolventen. Beispielsweise bietet die Unternehmensberatung von der Mitarbeit als Werkstudent (bereits ab dem ersten Semester), über das Praktikum mit integriertem Kundenprojekt (ab zweitem Semester für mindestens zwei Monate) bis hin zur Abschlussarbeit (Bachelor- und Master-Thesis) zahlreiche Möglichkeiten, bereits während des Studiums den Einstieg ins Consulting zu finden, schon frühzeitig Erfahrung zu sammeln und Verantwortung zu übernehmen.

Akkreditierungen

Mitgliedschaften

Partnerunternehmen

Sitemap

European Mangement School © 2018 | Impressum | Datenschutz
Haben Sie noch Fragen?
X

Wir helfen Ihnen gerne weiter! Kontaktieren Sie uns einfach über eines der untenstehenden Online-Formulare und wir werden Ihre Anfrage umgehend bearbeiten!

Oder kontaktieren Sie uns alternativ über folgende Kontaktadressen:

Tel.: +49 (0) 6131 880 55 31

Jetzt beraten lassen!