EMS Student Albert Wolf „goes global“

News   -  1. Juni 2018

Mit Stipendium zur internationalen Konferenz nach Malaysia

Kuala Lumpur, Mai 2018 – „Going Global“ – genau das setzt Albert Wolf, Student im Studiengang General Management an der European Management School, aktuell in die Tat um. Allerdings nicht zum ersten Mal. Denn bereits im Alter von dreizehn Jahren verbrachte der in zwei verschiedenen Kulturen aufgewachsene Schüler zwei Jahre an einer High School in Großbritannien. Jetzt absolviert er als Bachelorstudent seit Februar 2018 ein Auslandssemester an der BINUS University in Jakarta, Indonesien. „Ich bin ein interkultureller Mensch,“ bestätigt Wolf und berichtet mit Begeisterung von seinen Erfahrungen, die er in den vergangenen vier Monaten in Asien gesammelt hat. Angefangen von unterschiedlichen Studiensystemen in Europa und Asien, über verschiedene Denkansätze bis hin zu einer komplett anderen Infrastruktur und sozialen Umgebung faszinieren ihn die Gegensätze der beiden Kontinente. „Ich habe mich bewusst für Indonesien entschieden, weil ich den beachtlichen Kontrast zu Deutschland kennenlernen wollte. Das indonesische Bildungssystem ist viel strikter und von strengeren Regeln geprägt; in Deutschland werden die Studenten wesentlich stärker involviert. Außerdem finde ich es spannend und bereichernd zu erfahren, wie sich Methoden des Lehrens und Denkens in den jeweiligen Ländern unterscheiden. Das Auslandsstudium ermöglicht es mir, die Welt aus einer anderen Perspektive zu betrachten.“

Conference2

Dies gelingt Albert Wolf mit großem Erfolg. An der BINUS University hat er sich für ein Stipendium zur Teilnahme an der Going Global Conference 2018 beworben und einen von zwei der begehrten Plätze für Studierende erhalten. Vom 2.-4. Mai war es soweit. Albert Wolf reiste nach Kuala Lumpur und nahm als studentischer Vertreter an der vom British Council jährlich organisierten Konferenz teil, die in den Petronas Twin Towers der malaysischen Hauptstadt stattfand. Die Konferenz richtet sich an Führungskräfte in der internationalen Hochschulbildung sowie Regierungsvertreter, Berater und Strategieentwickler. Sie dient als Plattform zum Wissensaustausch und Netzwerkausbau sowie als Dialog- und Diskussionsforum zur Vorbereitung politischer Entscheidungsfindung. Hauptanliegen der Konferenz ist die Festigung globaler Standards im Bereich der Hochschulbildung sowie das Vorantreiben internationaler Partnerschaften, wirtschaftlicher Kooperationen und sozialer Innovationen, um dadurch auch lokale Veränderungen in bestimmten Regionen zu bewirken. So hat die Stärkung und internationale Vernetzung der Hochschulbildung in Regionen wie beispielsweise Südostasien zum Ziel, durch die Ausbildung talentierter und global orientierte Absolventen/innen auch den sozialen Fortschritt sowie die Stabilität und wirtschaftliche Zusammenarbeit in der jeweiligen Region zu fördern.

Für Albert Wolf war die Teilnahme an der Konferenz eines des Highlights seines Auslandssemesters, das er zusammenfassend so beschreibt: „Im Ausland zu studieren war eine der besten Entscheidungen, die ich je getroffen habe. Ich habe hier nicht nur Freundschaften geschlossen, sondern bin auch herumgereist und habe die Kultur kennengelernt.“

Wer mehr erfahren möchte, findet online auch einen lokalen Bericht zur Konferenz sowie ein ausführliches Interview mit Albert Wolf.

Akkreditierungen

Mitgliedschaften

Partnerunternehmen

Sitemap

European Mangement School © 2018 | Impressum | Datenschutz
Haben Sie noch Fragen?
X

Wir helfen Ihnen gerne weiter! Kontaktieren Sie uns einfach über eines der untenstehenden Online-Formulare und wir werden Ihre Anfrage umgehend bearbeiten!

Oder kontaktieren Sie uns alternativ über folgende Kontaktadressen:

Tel.: +49 (0) 6131 880 55 31

Jetzt beraten lassen!